RTL- Stiftung fördert Gewaltprävention

Große Freude bei der Kenia-Hilfe: Im Juni gab es von der  RTL-Stiftung „Wir helfen Kindern“ eine Spende von 3 500 € für ein Präventionsprogramm gegen sexuelle Gewalt. In Kenia erleben viele Jugendliche Missbrauch, auch in der eigenen Familie. Deshalb möchte man in Karai den Heimkindern Kurse zur Prävention gegen sexuelle Gewalt anbieten. Da die Kosten dafür nicht aus dem normalen Budget bestritten werden können, wandte sich die Kenia-Hilfe an die RTL-Stiftung und hatte Glück. Wegen der aktuellen Corona-Lage ist eine Umsetzung allerdings erst im Jahr Continue reading →

Im Lockdown Modus

„Als Karai Familie sind wir in allen Bereichen betroffen. Darüber hinaus sind aktuell sicherlich sehr viele Kinder auf der Straße – aufgrund von Corona und all den Maßnahmen. Als Gesellschaft werden wir zukünftig viel mehr bedürftige Kinder haben.“ Das sagt Moses Chege, der Generalmanger von Karai. In einem Interview mit Marlene Zierheim, der Vorsitzenden im Vorstand der Stiftung, äußert er seine Sorgen um Karai und Kenia. Im Heim waren zu Beginn der Pandemie Mitte März rund 20 Kinder, alle anderen wurden in die Familien (Restfamilie Continue reading →

20 Jahre ein Herz für Kenias Kinder

Mit 25 Straßenkindern fing es an: Im Januar 2000 kamen die ersten ins neu errichtete Projekt Sugoi in Eldoret. Acht Jahre später waren es bereits 130, die im Heim lebten, in die Schule gingen und die Option auf eine solide handwerkliche Ausbildung hatten. Mit der Beteiligung am Aufbau eines Straßenkinderprojektes wurde aus der langjährigen Partnerschaft des Evangelischen Kirchenbezirks Münsingen mit der Presbyterianischen Kirche in Eldoret eine verpflichtende Aufgabe mit ungewissem finanziellen Risiko. Entsprechend kritisch abwägend waren die Diskussionen in den verantwortlichen Gremien vor der endgültigen Continue reading →

10 Jahre nach dem Neubeginn: Karai feiert ein fröhliches Familienfest

Wenn in Kenia gefeiert wird, dann richtig und mit möglichst vielen Gästen. „Klein“ sollte laut Generalmanager Moses Chege die Feier zum 10 jährigen Bestehen des Projektes am neuen Standort eigentlich werden, und vor allem ein Dankgottesdienst. Am 11. August wurde dann doch ein richtiges Familienfest daraus mit Nachbarn, früheren Angestellten und vor allem mit vielen Ehemaligen aus dem Heim. Aus Eldoret waren Birgit Zimmermann und Dieter Borchert gekommen, die beide den Neubeginn nahe Nairobi begleitet hatten. Aus Deutschland war Gisela Keller für die Kenia-Hilfe Schwäbische Continue reading →