Schulrenovierung im neuen Lockdown

Gerade mal 3 Monate war die Grundschule in Karai offen, da kam der nächste Lockdown. Wegen hoher Infektionszahlen wurden Ende März für Nairobi und benachbarte Distrikte bis auf weiteres verschärfte Restriktionen verhängt. Unter anderem durften die Menschen sich nur innerhalb ihres Distriktes bewegen, ihn aber nicht verlassen.

Rund die Hälfte der Heimkinder sind im Heim verblieben, und Homeschooling mit den Sozialarbeitern ist wieder angesagt. Wenigstens konnte die 8. Klasse der Grundschule ihr im November ausgefallenes Abschlussexamen machen.

Und glücklicherweise sind im April die Ferien nach dem ersten „Term“ von Januar bis März. Wenn Schüler und Lehrer wieder zurück an die Schule kommen, werden sie frisch renovierte und gestrichene Klassenzimmer vorfinden.

Auch die Berufsschulklassen haben Pause bis vermutlich Mitte Mai. Die Schreinerei und der Workshop von Sarah Müller arbeiten weiter. Für das Label Nyuzi Blackwhite, unter dem Sarah Müller gebrauchte Zement- und Tierfuttersäcke in schicke Taschen und Täschchen, Beutel und Rucksäcke verwandelt, wird an neuen Designs getüftelt. https://www.nyuzi-blackwhite.de